Archiv der Kategorie: Kultur und Gesellschaft

“Reformationsstadt muss sich dringend reformieren” – MZ-Leserbrief vom 22.01.2016

Erschienen am 22.01.2016

Reformationsstadt muss sich dringend reformieren
Zum Beitrag “Bernburg wird wichtiger Titel verliehen”,
MZ vom 11. Januar:

Bernburg ist nun eine “Reformationsstadt Europas”! Wir Bernburger haben Kreisoberpfarrer Schmidt für den Mut zu danken, dass er den Hut für unsere Heimatstadt auf europäischer Ebene in den Ring geworfen hat. Von ihm könnten einige Entscheidungsträger noch etwas lernen, denn Bernburg ist mehr als eine Industriestadt. Bernburg ist – historisch und touristisch gesehen – oberste Liga! Weithin sichtbares Symbol dieser herausragenden Bedeutung ist das Schloss, eines der Top-Fotomotive unseres Bundeslandes und dennoch für viele Gäste immer noch ein verborgener Schatz. “Reformationsstadt muss sich dringend reformieren” – MZ-Leserbrief vom 22.01.2016 weiterlesen

Magdalene Commichau-Trenkel und die Loheländerinnen.

Die Leiterin des Archivs der Loheland-Stiftung in Künzell-Loheland, Frau Elisabeth Mollenhauer-Klüber (M. A.), stellte der Kulturstiftung Bernburg freundlicherweise Ihren am 25.04.2014 gehaltenen Vortragsbeitrag als Aufsatz zum Download zur Verfügung.

Magdalene Commichau-Trenkel und die Loheländerinnen. weiterlesen

Vom Weimarer Bauhaus zum Bernburger Lohelandgarten

Das Bernburger Lohelandhaus an der "Alten Bibel"
Das Bernburger Lohelandhaus an der “Alten Bibel”

Im Jahr 2019 wird die Welt nach Mitteldeutschland blicken, der Geburtstort der Moderne, das Bauhaus feiert sein 100-jähriges Jubiläum. Jedem Bernburger ist das gleichnamige Gebäude in Dessau bekannt. Die Gründung der weltbedeutenden Gestaltungshochschule fand aber nicht in Dessau, sondern im thüringischen Weimar statt. Zur gleichen Zeit begann in Weimar auch eine junge Frau ihre ersten Schritte in die eigene Selbständigkeit auf der Basis eines damals revolutionären Lebenskonzeptes.

Vom Weimarer Bauhaus zum Bernburger Lohelandgarten weiterlesen

Bahnhof Bernburg: Alptraum im “Vorzeigestück”

Aufruf zur Solidarität mit dem Opfer am Bernburger Bahnhof.
Aufruf zur Solidarität mit dem Opfer am Bernburger Bahnhof.

“Der Bernburger Bahnhof wird ein Vorzeigestück sein“ (Landesverkehrsminister Thomas Webel im Juli 2012).

Lange Jahre führte der Bernburger Bahnhof ein Schattendasein. Vor Jahrzehnten Arbeitsstelle für zahlreiche Reichsbahnbedienstete, verkam das Gebäude nach der Wende und dem damit verbundenen Niedergang der Regionalbahnen zusehends.

Dieser Zustand änderte sich ab dem Jahr 2009. Mit einer Investition von rund 2,3 Millionen Euro aus Mitteln des Bundes, des Landes und der Bahn-Tochter DB Station & Service AG sollte der bereits 2008 an einen neuen luxemburgischen Besitzer verkaufte Bernburger Bahnhof (Quelle: MZ-Artikel “Großer Bahnhof zur Eröffnung” vom 18.07.2012) zu einem attraktiven Verkehrs- und Wirtschaftsstandort ausgebaut werden.

Bahnhof Bernburg: Alptraum im “Vorzeigestück” weiterlesen

Die Initiative „PimP“ will Partizipation von Jugendlichen verbessern

pimp_grossMit ihrem Projekt „PimP“ (für „Partizipation im Plattenbau“) will die „Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V.“ Jugendliche dazu befähigen „das alltägliche gesellschaftliche Leben mit bekannten und neuen Mitteln um ihre Sicht auf die Dinge zu bereichern“. Die Initiative „PimP“ will Partizipation von Jugendlichen verbessern weiterlesen

Chance für mehr Klarheit vertan

Leserbrief in der MZ-Ausgabe vom 06.10.2012 zum Artikel “Die C14-Methode”, MZ vom 29.09.2012

Bagger zerstört archäologischen Befund in Bernburg
Undokumentierte Zerstörung des Brandbefundes an der Aegidienkirche am 31.08.2011

Eines steht nun fest: Wenn die Brandanburg jemals in Bernburg gestanden hat, wurden Teile ihrer Befestigung von den Bauarbeiten zum Campus Technicus erfasst.

Die C14-Datierungen, deren Ergebnisse jüngst präsentiert wurden, weisen in einen Zeitraum, der auch das Datum der bekannten urkundlichen Erwähnung im Jahr 961 abdeckt. Chance für mehr Klarheit vertan weiterlesen

Kulturinitiative belebt Bernburg – 1 Jahr Hotel Wien

Fulminanter Schlusspunkt bei der Geburtstagsparty am 10.07.2012 – der Auftritt des australischen Singer/Songwriters Brett Hunt im Hotel Wien

1 Jahr nach der ersten Veranstaltung kann die Kulturinitiative “Hotel Wien” auf eine erfolgreiche Bilanz zurückblicken.

Den jungen Organisatoren gelang es, Bernburgs kulturellen Horizont im Bereich der Musik um Dimensionen zu erweitern, die jahrzehntelang in der Saalestadt keinen Raum fanden.

Damit gestalten Sie ein interessantes Angebot für genau jene Zielgruppe, die die Stadt am nötigsten umwerben muss: Junge Erwachsene, denen der Raum zwischen heimischer Spielkonsole und Diskothek am Stadtrand zu eng wird. Kulturinitiative belebt Bernburg – 1 Jahr Hotel Wien weiterlesen